Der Gesangverein Sängerlust Wittershausen ist mit über 125 Jahren der älteste Verein in Wittershausen.

Der Gesangverein wurde als Männerchor gegründet und immer von den Lehrern der ortsansässigen Schule geleitet. Immer wenn ein Lehrer vom Schulamt versetzt wurde musste auf den Nachfolger gehofft werden, dass dieser wieder den Chor übernimmt. Besonders in den Kriegsjahren war es schwierig und ein ständiger Wechsel, da auch die Lehrer einberufen wurden.

Ein herausragenden Chorleiter war Lehrer Richard Arnold (1903-1912). Als Komponist hat er viele Lieder für Männerchöre komponiert und auch mit der Sängerlust aufgeführt. Noten dieser Zeit sind noch erhalten und im Besitz des Vereins.

Am längsten leitete Hubert Heizmann den Chor – 28 Jahre. In seine Zeit fiel auch die Erweiterung des Männerchors zum gemischten Chor 1980. Erster Vorsitzender war damals Helmut Fischer.

Veränderung erfuhr der Verein durch die Erweiterung zum gemischten Chor 1980. Ab da waren auch Frauen in der Vorstandschaft tätig. Marianne Heizmann führte von 1993 bis 1997 als erste Frau in der Vereinsgeschichte den Verein als erste Vorsitzende (1997 bis heute Annette Breil).

Auch die Chorleitung ist seit 1995 in Frauenhand (1995 – 1996 Ellen Fichtner, seit 1999 Theresia Buob).

Eine weitere Veränderung/Erweiterung gab es 2001 mit der Gründung der Chorgemeinschaft BoWi (Boll-Wittershausen).  Die Vereine blieben dabei selbständig. Richtlinie ist bis heute: Alles was den Chor betrifft wird gemeinsam gemacht, alles was den Verein betrifft bleibt getrennt.

Die Jugendarbeit – Kinderchor und Jugendausbildung sind alleine Sache des Gesangvereins Wittershausen.

Seit 2018 gibt es mit der Musikalischen Früherziehung nun auch ein Angebot für Kinder ab 1 ½ Jahren mit einer Begleitperson.

Historisches Bild aus den Anfangszeiten des Gesangvereins
Historisches Bild aus den Anfangszeiten des Gesangvereins

Die Eckdaten zur Vereinsgeschichte des Gesangverein Wittershausen in Kürze:

  •     9. Februar 1889 Gründung des Gesangvereins Wittershausen durch Herrn Lehrer Kugler und 24 Sängern
  •     1914 Erstmalige Nennung des Namens „Sängerlust“
  •     1939 - 50jähriges Vereinsjubiläum
  •     1. Februar 1947 „Wiedergründung“ des Vereins nach dem Krieg
  •     1964 - 75jähriges Vereinsjubiläum
  •     1980 Wandel zu gemischtem Chor
  •     1989 100jähriges Vereinsjubiläum mit Verleihung der Zelterplakette
  •     1997 Gründung des Kinderchors
  •     2001 Zusammenschluss der Chöre aus Boll und Wittershausen zur Chorgemeinschaft BoWi
  •     2008 Beginn der Jugendausbildung und Gründung des Jugendchors „SingAlarm“